Hey Hallo!

Mein Name ist Yvette :)

 

Ich bin 39 Jahre alt, in Frankfurt am Main geboren und in Karlsruhe aufgewachsen.
Nach dem Abi habe ich eine Lehre als Mediengestalterin für Digital- und Printmedien
absolviert und anschließend Wirtschaftsingenieur für Druck- und Verlagswesen studiert.
Ich arbeite derzeit in einem Unternehmen in Oberschleißheim bei München.

 

Die Liebe hat mich 2012 nach Neuburg an der Donau bzw. in die Gemeinde Unterhausen
gebracht. 

 

Mit Yoga bin ich auf dem ganz klassischen Weg in Berührung gekommen. 2007 haben mich Rückenschmerzen dazu gebracht einen Yogakurs zu besuchen. Und es hat mir sehr geholfen.

 

In einer sehr stressigen Arbeitsphase im Jahr 2010 habe ich mich an die wohltuende Wirkung
von
Yoga erinnert und seit dem praktiziere ich regelmäßig Yoga in verschiedenen Stilen.

 

2016 habe ich nebenberuflich eine 500 Stunden umfassende Ausbildung zur zertifizierten

Vinyasa Yogalehrerin mit anschließendem 14-monatigem Praktikum bei Regina Gambarte

und Oliver Veitinger im YAMYOGA in München absolviert.


Seit 2016 unterrichte ich in Anlehnung an die Jivamukti-Methode nebenberuflich sehr
gerne Yoga.


Im Jahr 2018 habe ich meine Yogakenntnisse durch die Fortbildung 'Yin Yoga' ebenfalls bei
Regina Gambarte, im YAMYOGA in
München erweitert.

 

Im gleichen Jahr habe ich mich zur 'Yoga und Krebs'-Begleiterin durch Gaby Kammler in der

Patrick Broome Yoga Akademie, München ausbilden lassen.

 

Des Weiteren habe ich an der Fortbildung 'Yoga und Trauma' bei Nicole Witthoefft von

Yoga für alle e.V. aus Köln teilgenommen. Seit dem unterstützt Bhudevi Yoga durch eine

Mitgliedschaft die tolle Arbeit dieses Vereins. Yoga für alle e.V. organisiert und finanziert

therapiebegleitendes Yoga für Menschen in der Obhut staatlicher oder sozialer Einrichtungen.



Ich liebe ...

… Frank :), weil er mich mit seiner Kraft und Geduld durchs Leben 'trägt' und er mehr yogische Anteile
    besitzt als er ahnt.

… meine Familie und Freunde, weil sie mich inspirieren und unterstützen. Danke!

… natürlich Yoga, weil ich daran erinnert werde worauf es im Leben ankommt.

… Essen! Besonders, wenn Frank für uns kocht!

… 'aktiv sein', weil danach das Entspannen noch mehr Freude macht.

… unser Häuschen, weil es unser Zuhause ist.

… unseren Garten, weil er uns nährt und dadurch Bhudevi (Mutter Erde) ein Teil von uns ist.

… Bücher und Filme, weil sie mich an spannende Orte führen, ohne dass ich unser Sofa verlassen muss.

… Musik hören und machen (Harmonium spielen), weil ich dadurch meinem Herzen besonders nahe bin.

… Tiere, weil sie meine größten Lehrer sind, da sie mir zeigen was im Leben wichtig ist: Essen, Schlafen,
    Bewegen, Kuscheln.

… Wandern, weil es für mich die natürlichste, meditativste und umweltschonendste Fortbewegung des 
    Menschen ist.

… Reisen, weil es meinen Horizont öffnet.

… unseren morgendlichen Kaffeeduft, weil wir zusammen den Tag beginnen.

 

und da gibt es noch ganz viel mehr...